Google Play Store lädt keine Apps herunter oder aktualisiert sie nicht? 11 Wege zur Behebung

Wir beginnen mit dem Einfachsten und gehen von dort aus weiter

Der Google Play Store ist das sicherste und schnellste Medium zur Installation von Anwendungen auf Android-Geräten. Jeder Android-Nutzer weiß, wie man den Play Store nutzt, aber nicht jeder weiß, was zu tun ist, wenn der Store nicht funktioniert.

Wenn der Play Store keine Apps auf Ihr Gerät herunter- oder hochlädt, lesen Sie die folgenden Lösungen, um das Problem zu beheben. Brechen Sie zunächst den/die Download(s) ab und versuchen Sie es erneut. Das Schließen und erneute Öffnen des Play Stores kann das Problem ebenfalls beheben.

1. Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

Zum Herunterladen von Apps aus dem Play Store benötigen Sie eine starke Mobilfunk- oder Wi-Fi-Verbindung. Bleiben Apps in der Phase „Download steht noch aus“ hängen, wenn Sie auf die Schaltfläche Installieren oder Aktualisieren tippen? Vergewissern Sie sich, dass Ihre Internetverbindung einwandfrei funktioniert. Starten Sie Ihren Browser und besuchen Sie eine beliebige Website. Wenn die Webseite nicht geladen wird, liegt höchstwahrscheinlich ein Problem mit Ihrer Internetverbindung vor. Aktivieren Sie den Flugzeugmodus und schalten Sie ihn wieder aus.

Wechseln Sie zu einer Wi-Fi-Verbindung, wenn Sie keine Apps über mobile Daten herunterladen können. Wenn das Problem bei der Wi-Fi-Verbindung weiterhin besteht, starten Sie Ihren Router neu oder setzen Sie ihn zurück und versuchen Sie es erneut. Auch eine VPN-Verbindung kann die Leistung von Google Play beeinträchtigen. Schließen oder deaktivieren Sie Ihre VPN-App (falls Sie eine verwenden) und prüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird.

2. Datum und Uhrzeit aktualisieren

Einige Systemdienste und Apps von Drittanbietern können aufgrund falscher Dateneinstellungen nicht richtig funktionieren. Rufen Sie das Menü der Systemeinstellungen auf (Einstellungen > System > Datum und Uhrzeit) und stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät die vom Netzwerk bereitgestellte Datumszeit verwendet. Aktivieren Sie außerdem die Option Zeitzone des Netzwerks verwenden.

3. Deaktivieren Sie das Bluetooth Ihres Geräts

So seltsam dies auch klingen mag, viele Android-Nutzer, die ähnliche Probleme mit dem Google Play Store hatten, haben bestätigt, dass das Deaktivieren von Bluetooth eine effektive Abhilfe darstellt. Deaktivieren Sie Bluetooth auf Ihrem Gerät über die Benachrichtigungszentrale oder gehen Sie zu Einstellungen > Verbundene Geräte > Verbindungseinstellungen > Bluetooth und schalten Sie Bluetooth aus.

4. Speicherplatz freigeben

Einige Systemfunktionen sind nicht mehr verfügbar, wenn der Speicherplatz auf Ihrem Gerät knapp wird. Der Play Store kann beispielsweise keine neuen Apps mehr herunterladen oder alte Apps aktualisieren. Einige Apps können auch langsam laufen und gelegentlich während der Nutzung abstürzen.

Obwohl Android eine Benachrichtigung anzeigt, wenn der interne Speicher Ihres Geräts knapp wird (oder wenn weniger als 1 GB verfügbar ist), können Sie unter Einstellungen > Speicher herausfinden, ob Ihr Gerät über genügend Speicherplatz für neue Anwendungen verfügt.

Sie sollten sehen, wie viel Speicherplatz Sie verbraucht haben und wie viel noch übrig ist. Wenn Ihr Speicherplatz knapp wird, tippen Sie auf die Schaltfläche Speicherplatz freigeben, um den integrierten Android Cleaner zu verwenden, um Junk, doppelte Dateien und ungenutzte Anwendungen von Ihrem Gerät zu entfernen.

5. Play Store-Cache und -Daten löschen

Gehen Sie zu Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > App-Info (oder Alle Apps anzeigen) > Google Play Store > Speicher & Cache und tippen Sie auf Cache löschen.

Versuchen Sie, die App herunterzuladen, nachdem Sie den Cache des Play Store gelöscht haben. Wenn das Problem weiterhin besteht, kehren Sie zur Speicherseite des Play Store zurück und tippen Sie auf das Symbol Speicher löschen.

6. Setzen Sie den Download-Manager zurück

Der Google Play Store lädt Anwendungen über den Android-Download-Manager auf Ihr Gerät herunter. Sie können keine Anwendungen installieren oder aktualisieren, wenn dieser integrierte Downloader deaktiviert ist oder nicht richtig funktioniert. Das Zurücksetzen des Download-Managers kann helfen, Download-Fehler im Play Store zu beheben. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus.

  1. Gehen Sie zu Einstellungen > App-Info (oder Alle Apps anzeigen) und tippen Sie auf das Drei-Punkte-Menü-Symbol in der oberen rechten Ecke.
  2. Wählen Sie System anzeigen.
  3. Blättern Sie durch die Apps und tippen Sie auf Download Manager.
  4. Wählen Sie Speicher & Cache.
  5. Tippen Sie auf Cache löschen und Speicher löschen.
  6. Tippen Sie bei der Bestätigungsaufforderung auf OK, um fortzufahren.

Starten Sie den Play Store und überprüfen Sie, ob Sie jetzt Anwendungen herunterladen und aktualisieren können.

7. Google Play-Dienste zurücksetzen

Google Play Services ist ein zentrales Android-System, das alle Google-Apps und -Dienste unterstützt. Wenn Sie Probleme mit dem Herunterladen von Anwendungen aus dem Play Store haben und alles, was Sie versucht haben, fehlgeschlagen ist, könnte das Zurücksetzen des Cache der Google Play-Dienste die Dinge wieder in Ordnung bringen.

Gehen Sie zu Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > App-Info (oder Alle Apps anzeigen) > Google Play-Dienste und tippen Sie auf Cache löschen. Tippen Sie anschließend auf Speicher löschen und wählen Sie auf der nächsten Seite Alle Daten löschen.

Ihr Gerät lädt einige Systemanwendungen herunter, die für die Ausführung der Google Play-Dienste erforderlich sind. Wenn die Einrichtung abgeschlossen ist, öffnen Sie den Play Store und überprüfen Sie, ob das Zurücksetzen der Google Play-Dienste das Problem behoben hat.

8. Deinstallieren von Play Store-Updates

Android aktualisiert den Google Play Store automatisch im Hintergrund. Während einige dieser Updates fehlerfrei sind, werden andere manchmal mit Fehlern ausgeliefert, die Leistungsprobleme verursachen. Wenn Sie den Play Store auf die Standardversion zurücksetzen, können Sie diese Fehler beseitigen und den Store wieder normalisieren.

  1. Drücken Sie lange auf das Play Store-App-Symbol und tippen Sie auf das Info-Symbol (i).
  2. Tippen Sie auf das Menüsymbol mit den drei Punkten.
  3. Wählen Sie Updates deinstallieren.
  4. Tippen Sie bei der Aufforderung zum Fortfahren auf OK.

Sie sollten den Google Play Store anschließend auf die neueste Version aktualisieren. Starten Sie den Play Store, tippen Sie auf das Menüsymbol und gehen Sie zu Einstellungen > Play Store-Version.

Ihr Gerät lädt im Hintergrund die neueste Version des Google Play Stores herunter und installiert sie.

9. Starten Sie Ihr Gerät neu

Das Ausschalten Ihres Geräts ist eine weitere Methode zur Fehlerbehebung, die sich lohnt, wenn der Google Play Store nicht heruntergeladen wird. Halten Sie die Einschalttaste gedrückt und tippen Sie in den Energieoptionen auf Neustart.

Stellen Sie eine stabile Wi-Fi- oder mobile Datenverbindung her und versuchen Sie den Download erneut.

10. Aktualisieren Sie Ihr Gerät

Das Installieren des neuesten Android-Updates kann Probleme beheben, die den Play Store daran hindern, App-Downloads und Updates zu verarbeiten. Gehen Sie zu Einstellungen > System > Erweitert > System-Update, um zu prüfen, ob ein Software-Update für Ihr Gerät verfügbar ist.

11. Erneutes Hinzufügen Ihres Google-Kontos

Dazu müssen Sie sich von Ihrem Google-Konto abmelden und erneut anmelden. Dies könnte das Problem mit dem Play Store zwar beheben, aber beachten Sie, dass durch das Entfernen Ihres Kontos möglicherweise einige Daten (Kontakte, Nachrichten, Kalenderereignisse usw.) gelöscht werden, die Sie mit Ihrem Google-Konto synchronisiert haben. Es ist daher wichtig, dass Sie eine Sicherungskopie Ihres Android-Geräts erstellen, damit Sie keine nicht synchronisierten Daten verlieren.

Um sich von Ihrem Google-Konto abzumelden, gehen Sie zu Einstellungen > Konten und wählen Sie das mit dem Play Store verbundene Google-Konto aus. Klicken Sie anschließend auf Konto entfernen, um das Konto von Ihrem Gerät zu trennen.
Wählen Sie im Menü Konten die Option Konto hinzufügen und folgen Sie der Aufforderung, um das Konto erneut hinzuzufügen.

Apps ohne Probleme herunterladen und aktualisieren

Wir sind ziemlich sicher, dass mindestens eine dieser 11 Fehlerbehebungsmethoden bei Ihrem Gerät zum Erfolg führt. Sie sollten auch diesen Leitfaden zur Behebung von Google Play-Problemen lesen, um weitere Lösungen zu finden. Wenn keine der Empfehlungen in diesem Artikel das Problem behebt, installieren Sie Anwendungen von vertrauenswürdigen APK-Websites Dritter.